SEOTagged  Keine Kommentare zu Die Verkündgung vom Sterben der SEO-Blogs

Die Verkündgung vom Sterben der SEO-Blogs

Einige Blogs wie sosseo.de und tagseoblog.de verkünden den Tod von SEO und den Tod von SEO-Blogs. Der sosseo.de-Blog berichtet, dass die Suche nach dem Begriff „SEO“ seit circa sieben Jahren rückläufig sei und die sinkende Nachfrage dadurch die Frage nach der Aktualität von SEO allgemein aufwirft. Der tagseoblog.de-Blog geht bei seiner Einschätzung um den Satus Quo bei den SEO-Blogs wie dem Sistrix- oder auch dem SEO-Trainee-Blog deutlich einen Schritt weiter. Was ist aber wirklich dran an dieser Art der Prophezeiung?

SEO – Totgesagte leben länger?!

Immer wieder werden Stimmen aus den SEO-Reihen selbst laut, die die eigene Entwicklung kommentieren. Nach den damalig neu eingeführten Such-Algorithmen des Google-Bots von Panda und Penguin, wurden erste Stimmen von dem Tot der SEO-Branche seit dem Jahr 2000 groß. Der renommierte Blog, SEO-united.de, persiflierte die oftmaligen Verkündigungen vom Tod der Suchmaschinenoptimierung 2009 humoristisch auf seiner Website in Form einer offiziellen Trauernachricht, worin „Google der Herr“ die „SEO“ (geboren 1991- gestorben 2009) durch „minderwertiges Linkbuilding“ zu sich rief.
Im Jahr 2013 berichtet dann der tagseoblog.de von einer dünneren Luft in der SEO-Szene, wobei dieser im Jahr 2014 ebenso das Aussterben der SEO-Blogs thematisiert, die aktuell vom Aussterben bedroht sein sollen. Die deutliche Google-Ausrichtung der Suchmaschinenoptimerung wird in beiden Zeitprognosen dieses Blogs als federführend benannt.

Das inhaltliche Aussterben der SEO-Blogs

Laut dem Artikel von Martin Mißfeldt auf tagseoblog.de ist ein deutlicher Abfall in der Content-Qualität auf den SEO-Blogs zu verzeichnen. Er weist darauf hin, dass diese Blogs heutzutage sich nur noch auf englisch-sprachige Artikel, Matt Cutts Videos und auch allgemeine Wochenrückblicke beschränken und damit keinerlei eigene Arbeit mehr auf den Blogs leisten würden. Ferner seien stattdessen immer wieder gerne Tool Reviews, SEO-Konferenzen und deren Recaps auf den SEO-Blogs publiziert.
In diesem Status-Quo-Bericht von Mißfeldt berichtet dieser, er vermisse bei diesen Blogposts zunehmend die zukünftigen Entwicklungsprognosen, die Tests und die Analysen von anderen Websites für den SEO-Bereich. Allgemein vermisse er zudem Artikel zu den SEO- Basics.
Als mögliche Gründe für diese Entwicklung nennt Mißfeldt hierfür unter anderem die Zunahme der Konkurrenzsituation oder auch die verlangsamte Frequenz der Google-Updates. Ebenso seien die aktuellen Posts heute eher auf den Social Media Kanälen zu finden.

SEO-Blogs leben länger!

Das Ziel von SEO ist die Manipulation der SERPS. Nur hat sich SEO über die Jahre erheblich verändert. Nach den letzten Jahren der Qualitätsoffensive von Google mit Update-Algorithmen wie Panda, Penguin und Hummingbird, sind die Maßstäbe für eine gute SEO-Arbeit deutlich in Richtung Content verschoben worden. SEO ist daher heutzutage keine ausschließlich technische Disziplin mehr, wie sie es einmal war. Unter anderem zählen heute Link-Spamming und Content-Farmen mit Low-Quality-Content als schlechte SEO-Arbeit, was früher durchaus praktikabel war.
Die provokativ immer wieder auftauchende These vom SEO-Sterben an der Rückläufigkeit der Suchanfragen festzumachen, wie es Gerald Steffens im April 2014 auf sosseo.de aufstellt, sind genauso wenig richtig wie die früheren Prognosen des SEO-Todes. Fakt ist: SEO lebt mehr denn je. Betrachtet man den Verlauf des Suchbegriffs „SEO“ in dem Tool Google Trends, kann man eine kontinuierliche und deutliche Zunahme der Suchanfragen für den Begriff „SEO“ feststellen. Der Trend zu SEO bleibt weiterhin ansteigend, denn mehr denn je ist die Suchmaschinenoptimierung eine nötige Maßnahme für die Sichtbarkeit von Websites.

Unbenannt

Wir von den internetwarriors haben bereits vor mehr als einem Jahr unser SEO Claim in „SEO goes PR“ verändert und uns schon lange für den Mehrwert von Content und die Natürlichkeit von Linkaufbau von Websites eingesetzt. Wenn Sie einmal von uns in puncto „SEO goes PR“ eingehend beraten werden wollen, dann kontaktieren Sie uns – wir erstellen Ihnen gerne Ihre individuelle Content-Strategie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

17 + 8 =