SEOTagged , ,  Keine Kommentare zu Auf der Suche nach dem besten Tool für die Backlinkanalyse Teil 1: Backlink-Tools im Überblick

Auf der Suche nach dem besten Tool für die Backlinkanalyse Teil 1: Backlink-Tools im Überblick

Die Analyse der bestehenden Backlinks für die eigene Domain, für einen Konkurrenten oder – in unserem Fall – für einen Kunden gehört zu den alltäglichen Aufgaben im Zusammenhang mit der Suchmaschinenoptimierung. Während die On-Page Analyse einer Seite vorrangig manuell geschieht, ist die Backlinkanalyse ohne Zuhilfenahme geeigneter Tools nicht möglich.

Hier standen wir schon oft vor dem Problem: Welches Tool liefert die aussagekräftigsten Daten? Welches Backlinktool ist sein Geld wert und welches liefert genau die Auswertungen, die für eine tiefergehende Analyse notwendig sind? Aus der Vielzahl verfügbarer Tools haben wir uns eine Auswahl herausgegriffen und genau unter die Lupe genommen. Dabei herausgekommen ist dieser ausführliche Vergleich, der zeigt, was von welchem Tool zu erwarten ist.
Im ersten Teil geben wir einen Überblick über die Tools, die wir miteinander verglichen haben. Im zweiten Teil ist die Auswertung unseres Vergleichs zu lesen.

SEOmoz Open Site Explorer

  • Über 65 Mrd. URLs
  • Über 9.2 Billionen Links
  • 140 Mio. Domains
  • Keine Angabe zur Anzahl Keywords

Der Open Site Explorer von SEOmoz ist Bestandteil des SEOmoz-Gesamtpakets, der nach eigener Aussage beliebtesten SEO-Software des Internets. Alle Tools sind nur bei einer SEOmoz Pro-Mitgliedschaft verfügbar, die monatlich $99 bis $499 kostet, abhängig von der Anzahl an Kampagnen und überwachten Keywords.

SEOmoz-Site-Explorer1

Majestic SEO

  • Fresh Index: über 100 Mrd. URLs, über 18 Mrd. gecrawlte Seiten
  • Historic Index: über 3,7 Billionen URLs, über 365 Mrd. gecrawlte Seiten

Das Tool Majestic SEO von der Majestic- 12 Ltd. aus England bietet ausschließlich die Backlinkanalyse. Weitere Module wie SEO oder SEM fehlen. Laut eigener Aussage ist Majestic SEO die größte Linkdatenbank mit den aktuellsten Daten. Für die eigene Seite ist die Analyse kostenlos, für Konkurrenten oder andere Domains gibt es nach der Anzahl der Domains und den Auswertungsmöglichkeiten drei Preisstufen von €39,99 bis €299,99 monatlich.

Majestic-SEO1

Sistrix Toolbox

  • Über 1 Mio. Keywords und über 10 Mio. Long Tail KeywordsKeine Angabe zur Anzahl Domains

Die Sistrix Toolbox gehört zu den Urgesteinen deutscher SEO-Tools. Das Modul Backlinks kann einzeln für €100 im Monat gebucht werden, bei Zubuchung weiterer Module gibt es ab dem dritten Modul einen Rabatt. Laut eigener Aussage sprechen die „größte Datenbasis“ sowie die am weitesten zurückreichende Historie für das Tool, die angegebenen Zahlen verwirren vor dem Hintergrund dieser Aussage ein wenig.

Sistrix-Toolbox2

Searchmetrics Essentials

  • über 100 Mio. Keywords
  • 75 Mio. Domains

Essentials ist das neueste Tool aus dem Hause der deutschen SEO-Agentur Searchmetrics, die sich vor allem mit der Searchmetrics Suite einen Namen machte. Essentials löst Searchmetrics Rapid ab, eine abgespeckte und kostengünstigere Version der Suite in Einzelmodulen. Das Linkmodul, das sich noch in der Beta-Phase befindet, kann bisher bei Registrierung kostenlos genutzt werden. Die Anzeige- und Export-Funktionen sind jedoch eingeschränkt. Nachdem die Beta-Testphase abgeschlossen ist, wird das Tool in das Essentials-Preismodell eingegliedert. Zusätzlich zu den gängigen Daten wie Anzahl der Backlinks liefert Searchmetrics Werte wie zum Beispiel die Linkstärke, die SEO Visibility oder die Page Strength , die durch einen eigenen Algorithmus berechnet werden und die bei der Bewertung der Backlinks helfen sollen.

Searchmetrics-Essentials1

SEOlytics

  • Keine Angabe zur Anzahl von Keywords oder Domains

Das SEO-Tool der SEOlytics GmbH bietet eine umfangreiche Software, die nur als Komplettpaket verfügbar ist. In der Starter Version kostet SEOlytics €39, die erweiterte Pro Version gibt es ab €299 pro Monat. Auch dieses Tool wartet mit einem eigenen Wert auf, der bei der Bewertung von Domains helfen soll: den SEOlytics Visibility Rank (SVR).

SEOlytics

Sitefactor

  • Keine Angabe zur Anzahl von Keywords oder Domains

Die Sitefactor SEO-Tools der seonative GmbH sind vergleichsweise weniger bekannt als ihre älteren Verwandten. Die Backlinkanalyse ist eines der vier Module des Tools, die je nach Umfang zwischen €24 und 59€ im Monat kosten. Eine Angabe über den Umfang der eigenen Backlinkdatenbank fehlt leider.Sitefactor1

Raven Tools

  • Keine Angabe zur Anzahl von Keywords oder Domains

Raven Tool ist ein US-amerikanisches Tool mit verschiedenen Modulen, die als Komplettpaket zum Preis von €99 pro Monat für bis zu zwei Nutzer angeboten werden. Der Backlink Explorer greift auf Daten von MajesticSEO und dem SEOmoz Open Site Explorer zurück. Der Umfang der Datenbasis in Zahlen wird nicht verraten. Auch Raven Tools liefert eine Größe, die bei der Bewertung von Backlinks helfen soll: den ACRank.

RavenTools1

Xovi

  • Keine Angabe zur Anzahl von Keywords oder Domains

Das Tool der Xovi GmbH besteht aus mehreren Modulen, die zum Preis von monatlich €99 als Paket gebucht werden. Das Backlink-Tool ist damit nicht separat buchbar. Zwar ist auf der Seite von einer umfangreichen Datenbasis zu lesen, eine genaue und damit mit anderen Tools vergleichbare Angabe sucht man jedoch vergebens. Xovis eigener Wert für Domains heißt OVI (Online Value Index) und bildet die Sichtbarkeit einer Domain ab. Der OVI soll im Backlinktool dabei helfen, einzelne Links zu bewerten.

Xovi1

Soweit die Zusammenfassung unserer Auswahl der wichtigsten Backlink-Tools auf dem Markt. Weitere kostenpflichtige Tools, die aufgrund des zeitlichen Rahmens hier unberücksichtigt bleiben müssen, sind zum Beispiel SEO Diver, LinkResearch und die wise SEO Suite. Richtig spannend wird es dann im zweiten Teil mit der eigentlichen Auswertung.

Teil 2>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn + 11 =