Server Side Tracking

Home » Webanalyse » Server Side Tracking

Server Side Tracking in der Webanalyse 

Server Side Tracking ist die perfekte Lösung für die vollständige Kontrolle der Datenerfassung auf Webseiten. Dank Server Side Tracking kann man die Geschwindigkeit der eigenen Website erhöhen, sowie Adblock-Sperre und ITP (Intelligent Tracking Prevention) oder ETP umgehen. Ebenfalls kann ein automatisierter und reibungsloser Datenfluss zu den Tools der Datenanalyse sichergestellt werden. Dieser Artikel erklärt kurz und verständlich, wie Sie diese Ziele dank Server Side Tracking erreichen können.

„Mit Server Side Tracking erhöhen Sie zu allererst die Datenqualität, reduzieren den Einsatz von Third-Party Cookies, erhöhen die Datensicherheit indem bestimmte Informationen gar nicht an den Browser geschickt werden und verbessern die Ladezeit. Wenn es transparent eingebaut wird, ist es daher eine Win-Win Lösung für Marketer und User.“
Thorsten Abrahamczik

Was

Was ist Server Side Tracking

Server Side Tracking ist die perfekte Lösung für die vollständige Kontrolle der Datenerfassung auf Webseiten. Dank Server Side Tracking kann man die Geschwindigkeit der eigenen Website erhöhen, sowie Adblock-Sperre und ITP (Intelligent Tracking Prevention) oder ETP umgehen. Ebenfalls kann ein automatisierter und reibungsloser Datenfluss zu den Tools der Datenanalyse sichergestellt werden. Dieser Artikel erklärt kurz und verständlich, wie Sie diese Ziele dank Server Side Tracking erreichen können.

Wegen des letzten Updates von iOS und Firefox ist die Ära des pixelbasierten Trackings, auch bekannt als Client Side Tracking, vorbei. Chrome hat ebenfalls angekündigt den Support für Third-Party Pixeln einzustellen. Vor dem Update wurden Tracking Pixels verwendet, um Nutzerdaten zu sammeln und damit mehr Informationen über das Besucherverhalten auf der Webseite zu erfassen. Dank Tracking Pixels werden Nutzerdaten an die Tools für Datenanalyse wie Google Analytics oder Facebook Ad-Manager geschickt. Technologien wie Adblocker oder ITP sind jedoch in der Lage, dies geschickt zu verhindern – was in der Regel ein Vorteil für die Nutzer ist. Das bedeutet, man kann das Besucherverhalten auf der Webseite und die Besucher-Interaktion mit Produktseiten weder vollständig auswerten noch verstehen. Für eine funktionierende Webanalyse und Budget-Attribution ist dies jedoch essentiell. Im Unterschied dazu werden beim Server Side Tracking sowohl die Datensammlung als auch die Auswertung des Verhaltens von Besuchern transparent sichergestellt.

Server Side Tracking ist eine revolutionäre Lösung, wenn Entscheidungen für eigene Marketing Kampagnen auf Basis der Daten getroffen werden. Anstatt die Daten über die Web-Browser zu sammeln, besteht die Möglichkeit, Events serverseitig direkt im Google Tag Manager oder anderen Systemen zu sammeln.

Server Side Tracking ist die neue Lösung für die Verknüpfung einer Website mit allen strategisch-relevanten Geräten und den Tools zur Datenanalyse. Bei einer üblichen Google Tag Manager-Konfiguration, ohne Server Side Tracking, werden die Daten vom Browser an die entsprechenden Tools geschickt. Im Vergleich dazu läuft die Datenerhebung beim Server Side Tracking direkt auf dem Server ab.

Vorteile

Vorteile der Implementierung von serverseitigem Tracking

Der Server kann beispielsweise auf der Google Cloud Plattform laufen. Mit einer entsprechenden Benutzerverwaltung können die Zugriffe auf die Daten eingeschränkt werden. Damit ergibt sich für die Marketer die Möglichkeit von den vielen Vorteilen des Server Side Trackings zu profitieren. Diese sind:

Beim Client Side Tracking können Ad-Blockers und bestimmte Datenschutzeinstellungen die Erfassung und das Tracking von Conversion-Daten verhindern. Mit Server Side Tracking gibt es keinen Datenverlust mehr in dieser Form. Die Daten können auf Basis definierter Zielvorgaben präzise reinlaufen, die Webanalyse und damit die eigenen datenbasierten Entscheidungen besser getroffen werden.

Mit Server Site Tracking werden keine Cookies auf der Webseite gesetzt, zusätzlich zeigen Debugging-Tools die Implementierung des Trackings nicht an. Das bedeutet, dass Nutzer von dem Tracking aktiv nicht erfahren. Aus diesem Grund ist es wichtig, die erforderliche Transparenz, was die Nutzung von serverseitigem Tracking betrifft, sicherzustellen. Nichtsdestotrotz kann die Einstellung für Server Side Tracking in den Cookie Banner hinzugefügt werden und das Tracking funktioniert nur wenn Nutzer auf “Akzeptieren” klicken.

Wenn Daten serverseitig erfasst werden, muss auch eine gewisse Verantwortlichkeit sichergestellt werden. Eine Datenschutzkonforme Einbindung ist essentiell. Die Daten können in Cloud-Plattformen wie der Google Cloud oder auf dem eigenen Server gespeichert werden.

Sie können Ihre Webanalyse optimieren, indem Sie Ereignisse aus verschiedenen Quellen wie z. B. Social Media Plattformen integrieren. Webanalysten stehen oft vor Problemen, wenn Daten von verschiedenen Online-Plattformen in einem Bericht zusammengetragen werden müssen. Sollte jedoch der eigenen Server als Datencontainer verwendet werden, können diese Daten den Metriken entsprechend aufbereitet werden. Dies bietet eine hervorragende Grundlage für Reportings und Auswertungen.

Webseiten ohne Tracking Pixel laden schneller. Beim Client Side Tracking hat jede Online Plattform ein eigenes Tag (JavaScript), welches in den Quellcode einer Webseite hinzugefügt werden muss – um entsprechende Daten zu erheben. Der Vorteil beim serverseitigen Tracking hingegen ist, dass alle notwendigen Tags vom Tag Manager verwaltet werden.

Server Side Tracking hat einen positiven Einfluss nicht nur auf die Ladezeit der Webseite, sondern auch auf die Verbesserung der Indexierung für die Suchmaschinen. Somit kann eine Webseite besser ranken und eine optimierte User Experience anbieten.

So funktioniert Server Side Tracking mit Apple iOS 14.5 und BigQuery

Serverseitiges Tracking ist auch mit dem iOS 14.5 Update von Apple kompatibel. Mit diesem Update müssen Nutzer jeden Zugriff auf Daten bezüglich des Besucherverhaltens erlauben. Wenn der Zugriff verweigert wird, können die Daten weder in der App noch auf der Webseite erhoben werden.
Diese Situation entsteht, weil Server Side Tracking einen Endpunkt hat (den Server) und nicht von weiteren Geräten abhängig ist. Deshalb bietet Facebook dafür eine Lösung , die die Implementierung von Server Side Tracking mit kleinen Anpassungen an die Webseite erlaubt – die sogenannte Facebook Server Side API.

Kurz zusammengefasst: unabhängig von den Online Plattformen die verwendet werden um das Nutzerverhalten zu tracken, sind Datensammlung und Datenverwaltung von primärer Bedeutung Marketing Bereich. Aber wenn Server Side Tracking sich immer größerer Beliebtheit erfreut und Daten serverseitig erfasst werden, wie können diese Daten richtig verwaltet werden? Die Antwort darauf ist Big Query.

Dank Big Query können Daten abgefragt werden, der Datenzugriff wird kontrolliert und Machine-Learning-Modelle durch SQL erschaffen und durchgeführt werden.

Wie

Wie Server Side Tracking auf einer Webseite implementiert wird

Jetzt stellt sich die Frage: Wie geht man damit um? Wie findet der Übergang von Client Side Tracking zu Server Side Tracking statt? Wie kann man Daten unabhängig von eventuellen Veränderungen im Browser kontrollieren?
Solche technologisch anspruchsvollen Projekte können selbst für versierte Marketing Experten zu Problemen führen.
In der digitalen Welt sind Marketing und Tech untrennbar verbunden.
Daher ist in beiden Bereichen hohe Expertise gefordert und Erfolg wird nur durch die enge Zusammenarbeit zwischen Marketing und Tech entstehen.

Der erste Schritt für Server Side Tracking ist die technische API-Implementierung von z. B. Facebook, Google und anderen Tools zur Datenanalyse.
Hier entsteht die für das Marketing notwendige Schnittstelle zur technischen Expertise, für verlässliche und professionelle Tracking-Prozesse.
Integrität, DSGVO-Konformität und volle Transparenz bei Webanalyse sind die Grundbausteine für ein erfolgreiches und nachhaltiges Server Side Tracking.

Den Datenfluss vom Browser zum Server konfigurieren, Tools zur Datenanalyse erstellen, tracken, optimieren und automatisieren steckt voller Herausforderung. Die internetwarriors sind Experten bei der Implementierung von Server Side Tracking und kümmern stehen Ihnen bei Fragen jederzeit gerne zur Verfügung – Mit Transparenz, Professionalität und natürlich DSGVO-konform.

Jetzt Kontakt aufnehmen! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

SEO Betreuung Relaunch

Mehr

SEO Betreuung

Mehr

SEO-Check

Machen Sie einen kostenlosen SEO-Check für Ihre Webseite und lassen Sie sich mögliche Potentiale aufzeigen.

ZUM SEO-CHECK