Performance Marketing Strategie
Home » Strategie » Performance Marketing

Die 360° Performance Marketing Agentur Berlin.

Sie sind auf der Suche nach einer datengestützten Marketing-Strategie, die Erfolge und Misserfolge anhand messbarer KPIs greifbarer und verständlicher macht? Möchten Sie Klickrate, Conversion Rate, Impressionen oder Sales nachhaltig erhöhen?

Die Experten von internetwarriors als Agentur für Performance Marketing erarbeiten gemeinsam mit Ihnen die optimale Strategie, um Ihre anvisierten Ziele umzusetzen und zu erreichen. Wir identifizieren geeignete Kanäle und Kampagnen für Ihr Unternehmen und definieren KPIs und Zielstellungen, um anhand von umfassenden Datensätzen Erfolge messbar zu machen und Optimierungen auf den Weg zu bringen.

„Unser Ziel ist es nachhaltigen, messbaren Erfolg mit unseren Kunden zu erreichen. Im Zeitalter von DSGVO-Verordnung und der Herausforderung valide Daten zu erheben, sind die internetwarriors bestens aufgestellt. Wir können Kampagnen und können auf der Basis einer hochprofessionellen Datenerhebung gemeinsam mit den Kunden erfolgreich die Unternehmensziele erreichen. Und das seit 20 Jahren!“

Karina Nikolova

Was

Was ist Performance Marketing?

Performance Marketing Definition: Bei Performance Marketing, auch Performance Advertising genannt, handelt es sich um eine Strategie im Online-Marketing. Anhand von im Vorfeld festgelegten KPIs (Key Performance Indicators) und Metriken lassen sich mit Hilfe einer umfassenden Datenbasis Werbemaßnahmen umsetzen, bewerten und optimieren. Aufgrund der Quantifizierbarkeit aller Werbemaßnahmen gehört Performance Marketing zu den attraktivsten Strategien im Online-Marketing. Im Idealfall wird mittels Optimierungen die maximal mögliche Effizienz der einzelnen Werbeformen nicht nur ermittelt, sondern auch erreicht. Durch den Einsatz verschiedener Kanäle und verschiedener Instrumente im Online-Marketing besteht ein hohes Maß an Flexibilität, zumal sich Parameter innerhalb laufender Kampagnen noch anpassen lassen. Angestrebte Unternehmensziele wie die Neukundengewinnung, die langfristige Kundenbindung, die Klickraten, die Impressionen oder die Verkäufe zu steigern, neue Zielgruppen anzusprechen oder die Markenpräsenz zu erhöhen können mit Performance Marketing realisiert werden.

Wie

Wie funktioniert Performance Marketing?

Eine Performance Marketing-Strategie ruht auf vier zentralen Säulen, von denen jede für den Erfolg von zentraler Bedeutung ist.

1. Marketingziele formulieren: Um die Leistung (Performance) einer Kampagne messen zu können, müssen im Vorfeld die Ziele definiert werden. Der Fokus muss dabei auf messbaren Zielen liegen, um eine datenunterstützte Bewertung und Optimierung vornehmen zu können. Die SMART-Methode hat sich in diesem Kontext als besonders wertvoll erwiesen: Die Ziele sollten spezifisch, messbar, erreichbar, realistisch und auf einen bestimmten Zeitraum bezogen sein.

2. Marketinginstrumente wählen: Flexibilität ist ein zentraler Vorteil von Performance Marketing. Sie haben im Online-Marketing die Wahl zwischen Search Engine Advertising (SEA), Suchmaschinenoptimierung (SEO), Display-Advertising, Social-Media-Marketing, E-Mail-Marketing und Affiliate-Marketing. Dabei ist es nicht entscheidend, möglichst viele Instrumente einzusetzen. Vielmehr sollten die gewählten Kanäle effektiv auf das formulierte Ziel einzahlen.

3. Überwachen der Kampagnen: Performance Marketing verfolgt das Ziel, die Ergebnisse der Kampagnen und Maßnahmen sichtbar zu machen. Die Auswirkungen unterliegen somit einer permanenten Kontrolle. Tools wie Google Analytics oder die Google Search Console liefern zeitnah Datensätze, die erste Rückschlüsse zulassen.

4. Optimierung der Maßnahmen: Anhand der gewonnenen Daten können eine Bewertung und eine damit verbundene Optimierung der Instrumente und Kampagnen vorgenommen werden. Im Idealfall sind nur kleine Anpassungen notwendig. Im schlechtesten Fall kann sich die Wahl eines Marketing-Instrumentes als falsch erweisen und muss durch ein anderes ersetzt werden.

Fazit: Performance Marketing liefert innerhalb eines kurzen Zeitraumes messbare Ergebnisse und ermöglicht detaillierte Rückschlüsse zu jeder ausgespielten Kampagne. Zielführende Optimierungsmaßnahmen leisten ihren Beitrag zum Erreichen der vorformulierten Ziele.

Welche

Welche Kanäle werden beim Performance Marketing genutzt?

Beim Performance Marketing besteht die Möglichkeit, verschiedene Marketingkanäle und -instrumente zu bespielen. Entscheidend bei der Auswahl sind messbare Ziele, die im Vorfeld definiert werden.

Search Engine Advertising (SEA):Suchmaschinenwerbung ist ein Instrument, das eine hervorragende Datenbasis anbietet. Neben dem Cost per Click (CPC) können innerhalb des Performance Marketings die Click-Through-Rate (CTR), die Verweildauer oder das PI/Visit-Verhältnis effektive Hebel sein. Google Ads haben dabei sicherlich den größten Anteil, aber auch Bing Ads und Amazon Ads können angestrebte Unternehmensziele unterstützen.

Suchmaschinenoptimierung (SEO): Innerhalb von Performance Marketing-Strategien gehört die Suchmaschinenoptimierung zu den komplexesten Instrumenten. Damit einher gehen Ziele wie die Verbesserung von Suchmaschinenrankings verbunden mit steigenden Besucherzahlen auf einer Website. SEO-Ziele können eine verbesserte Click-Through-Rate (CTR), eine längere Verweildauer, mehr Impressionen oder eine geringere Absprungrate sein. Die Generierung von Backlinks oder die Optimierung der Ladezeiten sowie weiteren technischen Aspekten einer Website sind Faktoren, die eine SEO-Strategie positiv beeinflussen können.

Display-Advertising: Beim Display-Advertising sind es Videos, Animationen, Grafiken oder Bilder, die als Werbemittel eingesetzt werden, um Aufmerksamkeit zu schaffen. Beim Performance Marketing wird dabei auf erfolgsabhängige Modelle gesetzt, die die Ergebnisse von Display-Advertising dokumentieren. Dazu gehören Aktionen (Pay-per-Click), eine Registrierung (Pay-per-Lead) oder ein Kauf (Pay-per-Sale).

Social Media Marketing: Die sozialen Netzwerke bieten sich als besonderes Performance Marketing-Instrument an, denn auf Kampagnen, Content und Anzeigen erfolgt in der Regel eine schnelle Reaktion der Nutzer und potenziellen Kunden. Die direkte Kommunikation über Posts und Kommentare oder der Aufbau einer eigenen Community in Form von Fans oder Followern sind KPIs, die innerhalb einer Social Media Strategie verankert werden können. Bezahlte Kampagnen (Facebook Ads, Instagram Ads, Pinterest, LinkedIn etc…) ermöglichen eine unproblematische Erfolgsmessung. Der Preis pro Anzeige, die Anzahl der Besucher oder Sales sowie Shares, Likes oder Kommentare lassen sich datenbasiert hervorragend auswerten.

E-Mail-Marketing: Das E-Mail-Marketing als traditioneller Channel innerhalb des Online-Marketings hat auch heute noch seine Existenzberechtigung, wenn es um das Erreichen von Unternehmenszielen geht. Angebots-Mails, Feedback-Mails, Erinnerungs-Mails oder Newsletter beziehungsweise Glückwünsche oder Feiertagsgrüße können zielgerichtet eingesetzt werden, um die Anzahl der Abonnenten, die Öffnungsrate oder die Zustellungsrate zu erhöhen.

Affiliate-Marketing: Affiliate-Marketing ist ein Performance Kanal par excellence, denn für Sie als Advertiser oder Merchant wird Traffic über andere Webseiten generiert, der gleich zwei positive Begleiterscheinungen mit sich bringt. Potenzielle Kunden kommen zunächst mit dem Produkt oder der Dienstleistung in Berührung und im Idealfall wird dann ein Sale erzeugt. Bezahlt wird aber nur für den Sale. Messbare KPIs beim Affiliate-Marketing sind Einnahmen pro Klick, die Anzahl der Stornierungen oder Retouren.

Was sind die wichtigsten Kennzahlen im Performance Marketing?

Im Performance Marketing muss die Effizienz der Maßnahmen und Kampagnen durch Kennzahlen belegbar sein. Grundsätzlich müssen alle KPIs perfekt auf das jeweilige Marketing-Instrument abgestimmt sein, um aussagekräftige Rückschlüsse ziehen zu können. Die wichtigsten Kennzahlen lassen sich in drei unterschiedliche Kategorien zusammenfassen:

  • Reichweite: Die Reichweite ist messbar an der Zahl der Impressionen oder Besucher (SEA/SEO) oder an der Anzahl der Fans beziehungsweise Follower (Social Media Marketing).

  • Interaktionen: Erfolge bei Interaktionen lassen sich durch den TKP (Tausender-Kontakt-Preis), den Cost per Click (CPC) oder den Cost per Action (CPA) messen.

  • Transaktionen: Messbare KPIs im Zusammenhang mit Transaktionen sind unter anderem der generierte Umsatz durch gewählte Werbemaßnahmen, der Cost per Lead (CPL) oder der Cost per Sale (CPS).

internetwarriors – Ihre Agentur für Performance Marketing

Planen Sie Maßnahmen oder Kampagnen im Online-Marketing und möchten deren Erfolge anhand von messbaren Daten nachvollziehbar machen? Mit der langjährigen Erfahrung der warriors im Bereich des Perfromance Marketings langjährigen Expertise als Agentur für Performance Marketing können wir gemeinsam mit Ihnen zielgerichtete Strategien entwickeln, die mit Ihren Unternehmenszielen einhergehen und exakt auf Ihre Situation, Ihre Branche und Ihre Kunden abgestimmt sind. Mit uns an Ihrer Seite erhalten Sie Unterstützung bei der Auswahl und effektiven Nutzung der richtigen Performance-Kanäle. Mit eigens für Sie entwickelten Kampagnen und unternehmensorientiertem Content schaffen wir gemeinsam die Basis für nachhaltige Erfolge im Performance Marketing. Bereits mit dem Start der Zusammenarbeit beginnt das umfassende Monitoring aller für das Unternehmen relevanten KPIs, die zuvor in der Zielstellung vereinbart wurden. Daraus ergibt sich innerhalb kürzester Zeit die Möglichkeit zur Bewertung und Optimierung aller Maßnahmen und Kampagnen, die durch Feinjustierung zukünftig noch zielführender ausgespielt werden. Überzeugen Sie sich von unserer Expertise im Bereich Performance Marketing. Unser Team in Berlin freut sich darauf, Sie zu unterstützen! Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen und Angebot einholen! NO WORRIES WE ARE WARRIORS!

Internationale Kampagnen

Mehr

Workshops & Schulungen

Mehr

Marketing Mix

Machen Sie einen kostenlosen SEO-Check für Ihre Webseite und lassen Sie sich mögliche Potentiale aufzeigen.

ZUM SEO-CHECK

References

References
1 o=gform.hooks[n][o]).sort(function(o,n){return o.priority-n.priority}),o.forEach(function(o){"function"!=typeof(t=o.callable)&&(t=window[t]),"action"==n?t.apply(null,r):r[0]=t.apply(null,r)}