SEA Keine Kommentare zu Weitere Absatzkanäle finden – Bing Shopping

Weitere Absatzkanäle finden – Bing Shopping

Seit Mai 2016 gibt es die Möglichkeit, auf Bing Shopping Kampagnen zu erstellen. Damit zieht Bing in Deutschland nach, denn in den USA gibt es Bing Shopping schon seit 2013. Dadurch haben Marketer die Chance einen größeren Markt zu erschließen. JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Bing Shopping einrichten

Bing Shopping ähnelt vom Prinzip und der Struktur her Google Shopping. Die Anzeigen bestehen ebenfalls aus einem Produktbild sowie einer Preisangabe. In der Regel sind diese rechts neben den bezahlten Suchanzeigen zu finden.

Abb. 1: Bing Shopping AnzeigeAbb. 1: Bing Shopping Anzeige

Damit die Kampagnen angelegt werden können, wird wie auch bei Google AdWords ein Produktdatenfeed benötigt. Dieser muss die Produkte des Shops, deren IDs, Beschreibung, Preis, etc. enthalten. Der Datenfeed muss über das Bing Merchant Center hochgeladen werden. Dafür muss zunächst ein sogenannter „Shop“ erstellt werden.

Abb. 2 Bing Merchan Center - Shop erstellenAbb. 2: Shop erstellen

Dafür wird jedoch ein Nachweis in den Bing Webmastertools benötigt, über das bestätigt werden muss, dass man „Inhaber“ der Webseite ist.
Daraufhin kann ein neuer Produktkatalog in den Shop hochgeladen werden. Nach spätestens 24 Stunden erhält man einen Überblick über die hochgeladenen Produkte. In der Regel kann der Datenfeed aus AdWords genutzt werden, da es nur minimale Unterscheidungen.

Abb. 3 Produktübersicht DatenfeedAbb. 3: Produktübersicht

Unter der Produktübersicht sieht man wie viele Produkte hochgeladen wurden und ob diese aktiv sind oder abgelehnt wurden. Gegebenenfalls muss der Datenfeed nochmal optimiert und an die Anforderungen von Bing angepasst werden.

Google Shopping & Bing Shopping

Bing Shopping orientiert sich an Google Shopping, wobei es in Deutschland unter der Suche noch nicht den „Shopping“ Reiter gibt. Bei Google werden unter diesem Reiter alle Shopping Ergebnisse zu dem „gesuchten“ Produkt zusammengefasst und angezeigt. Bei Bing gibt es lediglich die „klassische Ansicht“ in der die Produkte auf der rechten Seite der Suche dargestellt werden und direkt auf die Seite des Shops weiterleiten.

Abb. 3 Google Shopping Reiter Bing ShoppingAbb. 4: Google Shopping Reiter / Bing Shopping

Wenn schon Shopping Kampagnen in AdWords vorhanden sind, können diese sehr einfach in Bing importieren werde. Dadurch werden die gleichen Kampagnen in Bing gespiegelt. Diese haben dementsprechend die gleiche Kampagnenstruktur und CPC-Einstellungen. Diese effiziente Arbeitsweise empfiehlt sich besonders, wenn die Kampagnen schnell aufgesetzt werden müssen.
Grundsätzlich ist der Zeitaufwand für das Kampagnensetup gering, wenn Google Shopping Kampagnen vorhanden sind. Dementsprechend ist es sinnvoll, Bing Shopping als zusätzlichen Kanal der Produktvermarktung zu nutzen. Denn hier besteht die Möglichkeit neue Personen innerhalb der eigenen Zielgruppe anzusprechen.
Die Wettbewerbssituation bei Google Shopping lässt die CPCs weiter steigen. Dementsprechend bietet Bing einen zusätzlichen Markt und die Möglichkeit mehr Conversions zu erzielen, da die Konkurrenzsituation noch übersichtlicher ist.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Was können wir für Sie tun?

Sie benötigen Hilfe bei der Einrichtung Ihrer Bing Kampagnen? Wir können helfen Ihnen Ihre Bing Kampagnen aufzusetzen und zu betreuen. Kontaktieren Sie die internetwarriors GmbH, wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 − zwei =