SEO Keine Kommentare zu Verbessern Sie die Geschwindigkeit Ihrer mobilen Webseite

Verbessern Sie die Geschwindigkeit Ihrer mobilen Webseite

Warum ist es wichtig eine schnelle mobile Seite zu haben? Als Smartphone Nutzer, wissen Sie selbst, dass man nicht lange wartet bis eine Seite lädt. Sobald wir die Ladezeit zu lang finden, verlassen wir die Seite und suchen nach einer anderen! Laut Statistiken von Google verlassen 53% aller Kunden eine mobile Seite, wenn sie nicht innerhalb von max. 3 Sekunden lädt.
Durch die Verbesserung der Geschwindigkeit Ihrer mobilen Seite werden Sie Ihre Absprungrate verringern aber auch die Seiten pro Sitzung und die Sitzungsdauer erhöhen. Als Folge davon können Sie Ihre Conversionsrate und Ihren Profit steigern.
JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Testen Sie die Geschwindigkeit Ihrer Seite

Mehrere Tools stehen Ihnen zur Verfügung, um die Geschwindigkeit Ihrer Webseite zu messen. Beispiele sind: TestmySite oder GTmetrix. Heute möchten wir Ihnen das „Chrome Developer Tool“ zeigen.

Führen Sie den Test durch

    1. Öffnen Sie „Chrome Developer“

Um den Test durchzuführen, öffnen sie mit Chrome die Seite, die sie gern testen möchten und klicken Sie „CTR + Shift + l“ oder machen Sie einen Rechtsklick und wählen Sie „Untersuchen“ aus.

Abb. 1: Seite untersuchen

    1. Richten Sie die Bedingungen des Tests ein
    2. Wählen Sie die Smartphone-Ansicht aus:

Abb. 2: Umstellung auf Mobil

    1. Wählen Sie einen Smartphone-Typ:

Abb. 3: Smartphone-Typ

    1. In der Toolbar klicken Sie auf „Network“ und auf das Videokamerasymbol. Deaktivieren Sie den Cache. Schließlich klicken Sie auf den Pfeil und wählen Sie „Fast 3G“ aus.

Abb. 4: Test Bedingungen Einrichten

Um den Test zu starten, klicken Sie auf F5.

Interpretieren Sie die Ergebnisse

Das Tool bietet mehrere Ergebnis-Parameter, die zur weiteren tiefergehenden Analyse genutzt werden können:

    • Ladezeit

Das Tool misst unterschiedliche Ladezeiten. Unter anderem wird die vollständige Ladezeit der Webseite angezeigt. In diesem Fall werden alle Skripte, Stylesheets und Bilder vollständig geladen und auf der Seite angezeigt. Zusätzlich wird die Ladezeit ab dem Erscheinen des ersten Elements (z. B. Bild oder Text) im Tool angezeigt.
Dank der visuellen Slideshow hat man die Möglichkeit, sich die Webseite in Verbindung mit der Ladezeit anzuschauen.

Abb. 5: Slideshow mobiler Seitenaufbau

In diesem Fall sind die ersten Content-Elemente auf der Webseite nach 6 Sekunden sichtbar. Google empfiehlt allerdings, dass der Inhalt Above the Fold in unter 5 Sekunden lädt. „Above the Fold“ beschreibt den sofort sichtbaren Bereich einer Seite beim Aufruf der Webseite, ohne zu scrollen.

    • Server Anfragen

Die Server Anfrage startet mit dem Aufruf einer Seite. Browser und Server kommunizieren miteinander und der Server schickt dem Browser Ordner wie z.B. Bilder, Texte und Multimedia-Elemente zu.
Grundsätzlich empfiehlt Google weniger als 75 Server Anfragen.

Abb. 6: Server Anfragen

    • Transfervolumen

Der Austausch der hierbei angefragten Dateien beträgt 2,4 MB. Google empfiehlt ein Transfervolumen von weniger als 1MB.
Dieses Tool bietet gute Möglichkeiten, um technische Probleme der Webseite zu identifizieren. Durch tiefergehende Analysen können Maßnahmen zur Optimierung der Webseite durchgeführt werden. Maßnahmen können zum Beispiel die Komprimierung von Bildern und Skripten sein oder die Umstellung der Seite auf HTTP/2.

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Wie können wir Ihnen helfen?

Sie brauchen Unterstützung bei der Nutzung des Chrome Developers oder Sie benötigen Beratung, um die Geschwindigkeit Ihrer Seite zu verbessern? Dann zögern Sie nicht mit uns Kontakt aufzunehmen. Unsere Experten stehen Ihnen gerne zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − 9 =