Blogbeitragsbanner zum Thema LinkedIn Ads - internetwarriors
  SEA, Social Media Marketing Keine Kommentare zu Thought Leader Ads auf LinkedIn – Wie Sie Ihre Expertise nutzen können, um Ihre Leads zu steigern

Thought Leader Ads auf LinkedIn – Wie Sie Ihre Expertise nutzen können, um Ihre Leads zu steigern

Inhaltsverzeichnis

Die Werbebranche steht niemals still, und LinkedIn hat mit der Einführung der Thought Leader Ads (TLA) ein neues Kapitel in der Werbung auf der Plattform aufgeschlagen. In diesem Artikel erfahren Sie alles, was Sie über dieses innovative Anzeigenformat wissen müssen und wie es Ihr Unternehmen auf das nächste Level bringen kann.

Blogbeitragsbild- Thought Leader Ads Nachdenklicher Geschäftsmann abgebildet auf einem Flatscreen- internetwarriors

Was sind Thought Leader Ads?

Thought Leader Ads sind ein neues Anzeigenformat auf LinkedIn, mit dem Beiträge von Mitarbeitenden und Führungskräften des Unternehmens bewerben werden können. Anders als bei herkömmlichen Anzeigen bietet dieses Format den Vorteil, dass die Glaubwürdigkeit und Authentizität der Personen hinter den Beiträgen genutzt werden kann, um Botschaften zu transportieren.

Warum sind Thought Leader Ads so bedeutsam?

Der Erfolg von Werbung hängt oft von der Fähigkeit ab, eine persönliche Verbindung zu den Zielgruppen herzustellen. Menschen vertrauen eher auf die Meinungen und Erfahrungen von Menschen, die sie kennen und respektieren. Mit Thought Leader Ads können Sie diese persönliche Verbindung herstellen und die Reichweite Ihrer Botschaften erhöhen. Laut LinkedIn kann mit Thought Leader Ads eine 1,7x höhere Klickrate sowie eine 1,6x höhere Engagement Rate erzielt werden.

Anwendungsfälle für Thought Leader Ads

Es gibt verschiedene strategische Anwendungsfälle für Thought Leader Ads, die es ermöglichen, Ihre Marketingziele zu erreichen:

1. Kundengewinnung

Thought Leader Ads bieten eine effektive Möglichkeit, potenzielle Kunde*innen anzusprechen und ihnen die Stärken und Positionierungen des Unternehmens näherzubringen. Indem Sie klare Botschaften formulieren und den richtigen Absender auswählen, kann das Interesse der Zielgruppe geweckt und sie zum Handeln bewegt werden.
2. Kundenbindung

Es ist oft sinnvoll, mit bestehenden Kund*innen Kontakt zu bleiben und eine persönliche Beziehung aufzubauen. Thought Leader Ads bieten die Möglichkeit, durch die persönliche Kommunikation mit den Kund*innen Vertrauen aufzubauen und die Beziehung zu vertiefen.

3. Employer Branding
Thought Leader Ads können auch dazu genutzt werden, Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber zu präsentieren. Mitarbeitende können positive Erfahrungen teilen und Führungskräfte können sich persönlich und nahbar präsentieren. Dadurch wird das Vertrauen in das Unternehmen gestärkt und potenzielle Bewerber*innen können sich mit der Marke identifizieren.

Wie setzen Sie Thought Leader Ads um?

Um Thought Leader Ads auf LinkedIn zu nutzen, müssen Sie bestimmte Voraussetzungen erfüllen und den richtigen Prozess befolgen:

– Überprüfen Sie, ob Ihr Unternehmen über ein Werbekonto auf LinkedIn verfügt und ob die erforderlichen Berechtigungen für die Erstellung von Anzeigen vorhanden sind.

– Stellen Sie sicher, dass die Mitarbeiter*innen in ihren Profilen das Unternehmen als Arbeitgeber angegeben haben und dass ihre Profile öffentlich zugänglich sind.

Step für Step Einrichtung

1. Kampagnenziel auswählen

Schritt 1 - Kampagnenziel auswählen

Aktuell stehen nur Brand Awareness und Engagement für Thought Leader Ads zur Verfügung.

2. Das gewünschte Anzeigenformat auswählen (derzeit sind nur Single Image Ads und Video Ads verfügbar)

3. Audience Network deaktivieren

Schritt 3 - Audience Network deaktivieren

Das LinkedIn Audience Network muss deaktiviert werden, damit Thought-Leader-Anzeigen geschaltet werden können.

4. Vorhandene Inhalte durchsuchen

Schritt 4 -Vorhandene Inhalte durchsuchen

5. Mitarbeiter*innen suchen und auswählen

Schritt 5 - Mitarbeiter auswählen

Wähle den relevanten Beitrag eines Mitarbeitenden oder Führungskraft aus der Content-Bibliothek aus und lege das Budget und die Zielgruppe fest.

6. Beiträge suchen & auswählen

Schritt 6 - Beiträge suchen und auswählen

7. Anfrage senden

Schritt 7 - Anfrage senden

– Achtung: Es gibt eine Beschränkung auf fünf Anfragen, die Sie an jeden Thought Leader senden können.

– Erhalten Sie keine Antwort auf diese Anfrage, können Sie keine weiteren senden.

– Der Link kann auch kopiert werden und direkt an die Person geschickt werden

Best Practices für Thought Leader Ads

Um das volle Potenzial der Thought Leader Ads auszuschöpfen, gibt es einige bewährte Strategien, die Sie beachten sollten:

– Keinen “Leader” verwenden, der vorher noch nichts gepostet hatThought

– Leader sorgfältig auswählen

– Nur ein Bild verwenden (Postings mit mehreren Bildern können nicht verwendet werden

– Keinen Repost verwenden

– Nutzung für Retargeting Kampagnen

– Erstellung von Zielgruppen aus Klicks auf die Anzeigen

– KPI’s richtig bewerten:

Kampagnen-Metriken wie Klickrate und Cost per Click sind bei Thought Leader Ads tendenziell viel besser als bei herkömmlichen Company Ads.

Hier empfehlen wir aber die Metriken detailliert zu betrachten. Vor allem beim Kampagnenziel “Engagement” werden alle Engagement Aktionen in die Engagement Rate mit einberechnet. So kann es sein, dass nur ein Bruchteil der Engagement Klicks die “Klicks auf die Zielseite” ausmachen und ein Großteil der Klicks unter “Sonstige Klicks” fällt. Überprüfen Sie das Wachstum der Follower. Tarife und Direktnachrichten an die Person, deren Beiträge Sie verwenden. Hier wird die tatsächliche Wirkung dieser Kampagne am deutlichsten sichtbar.

– Verlinken Sie relevante Artikel oder Ressourcen, um den Nutze*innen und Mehrwert deiner Botschaften zu verstärken.

– Achten Sie darauf, dass die Länge der Beiträge 200 Wörter nicht überschreitet, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu halten.

– Erwähnen Sie andere relevante Seiten oder Personen, um die Sichtbarkeit Ihrer Beiträge zu erhöhen.

– Wählen Sie die Laufzeit Ihrer Kampagne und Anzeigen sorgfältig aus (3-4 Wochen sind in der Regel optimal), um die besten Ergebnisse zu erzielen.

– Verwenden Sie ansprechende Bilder und Videos: Visualisierung ist ein wichtiger Aspekt in der Werbung. Nutzen Sie ansprechende Bilder oder Videos, die die Botschaft Ihrer Thought Leader Ads unterstützen. Achten Sie darauf, dass die visuellen Elemente professionell und hochwertig sind.

– Personalisierte Zielgruppenansprache: Nutzen Sie die umfangreichen Targeting-Optionen von LinkedIn, um die Thought Leader Ads gezielt an Ihre Zielgruppe auszurichten. Sie können nach demografischen Merkmalen, Interessen, Jobtiteln und vielem mehr segmentieren, um sicherzustellen, dass deine Anzeigen die richtigen Personen erreichen.

– Social Proof nutzen: Wenn die beworbenen Beiträge bereits viele Likes, Kommentare oder Shares haben, verwende dies als Social Proof in deinen Anzeigen. Zeige, dass die Inhalte deiner Thought Leader bereits auf Resonanz stoßen, um das Vertrauen der Zielgruppe zu stärken.

Folgende Inhalte können Sie verwenden:

– Erfolgsgeschichten und Case Studies: Bewerben Sie Beiträge, in denen erfolgreiche Projekte, Kundengeschichten oder Fallstudien vorgestellt werden. Dies zeigt potenziellen Kunden, wie Ihr Unternehmen echten Mehrwert bietet.

– Branchenwissen und Trends: Teile Einblicke in aktuelle Branchentrends, Forschungsergebnisse oder relevante Statistiken. Dies etabliert Ihre Mitarbeiter als Experten in ihrem Bereich und zieht Interessenten an.

– Tipps und Ratschläge: Veröffentliche praktische Ratschläge und Tipps, die Ihrer Zielgruppe helfen, Herausforderungen zu bewältigen oder Fähigkeiten zu verbessern. Diese Art von Inhalten fördert das Engagement und zeigt deine Expertise.

– Einblicke hinter die Kulissen: Gewähren Sie Ihrer Zielgruppe einen Blick hinter die Kulissen Ihres Unternehmens. Zeige, wie Projekte entstehen, wie der Arbeitsalltag aussieht oder wie Mitarbeiter ihr Fachwissen entwickeln.
Fragen und Diskussionen: Stelle Fragen oder starte Diskussionen zu relevanten Themen. Dies ermutigt die Zielgruppe zur Interaktion und fördert den Meinungsaustausch.

– Verknüpfung mit aktuellen Ereignissen: Nutze aktuelle Ereignisse, Feiertage oder besondere Anlässe, um relevante Inhalte zu erstellen und deine Thought Leader Ads an den Zeitgeist anzupassen.

– Kundenbewertungen und Testimonials: Zeige Kundenbewertungen und Testimonials in den Thought Leader Ads, um das Vertrauen potenzieller Kunden zu stärken. Authentische Erfahrungen von zufriedenen Kund*innen sind ein überzeugendes Verkaufsargument.

Fazit

Thought Leader Ads bieten eine einzigartige Möglichkeit, die Reichweite Ihrer Botschaften zu erhöhen und eine persönliche Verbindung zu Ihrer Zielgruppe herzustellen. Setzen Sie dieses innovative Anzeigenformat ein, um die Glaubwürdigkeit und Authentizität Ihrer Mitarbeitenden und Führungskräfte zu nutzen und Ihre Marketingziele zu erreichen.
Sehr gerne unterstützen wir Sie bei der Optimierung und Aufbau Ihrer Thought Leader Ads. Kontaktieren Sie ganz unverbindlich unsere LinkedIn-Experten von den internetwarriors.

Hat dir der Blog gefallen? Jetzt weiterempfehlen!

AUTOR*IN
Markus Beck
Markus Beck

Markus Beck ist Senior Online Marketing Manager und Teamlead für die ganze PPC Welt bei den Internetwarriors. Mit seinem tiefen Verständnis der Suchmaschinen-Algorithmen und seiner langjährigen Erfahrung im Online Marketing hilft er den Kunden dabei ihre Online-Präsenz zu verbessern und ihre Umsätz zu steigern. Gleichzeitig ist er ein wichtiger Ansprechpartner für sein Team und gibt mit großer Begeisterung sein Wissen an die Trainees der Agentur weiter.

Alle Artikel von Markus Beck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert